Botulinumbehandlung
bei vermehrtem Schwitzen

Vermehrtes Schwitzen (Hyperhidrosis)

Schwitzen ist eine lebensnotwendige und natürliche Reaktion des Körpers, um den Wärmehaushalt des Körpers zu regulieren.

Von Hyperhydrosis spricht man, wenn der Körper mehr Schweiss bildet als für die Regulierung der Körperwärme notwendig ist. Man spricht auch von einer Schweissdrüsenüberfunktion oder krankhaftem übermäßigem Schwitzen. Dies tritt häufig im Bereich der Achselhöhlen auf und wird von den Betroffenen oft als sehr unangenehm empfunden, da die Schweissflecken zumeist gut sichtbar sind.

INFORMATIONEN ZUR BOTULINUM-BEHANDLUNG

Dauer: ca. 30 Min., keine Betäubung, Behandlung ist ambulant
Preis: ab € 400,-
Ausfallzeit: sofort gesellschaftsfähig

Wir beraten Sie gerne!

WISSENSWERTES

Der Wirkstoff Botulinum

Das Botulinum (auch bekannt unter dem Markennamen Botox®) blockiert die Signalweitergabe an die Schweissdrüsen durch die Hemmung der Überträgersubstanz wodurch die Schweissdrüsen weniger Sekret (Schweiss) abgeben.

Anwendung

Das Botulinum wird mit einer feinen Nadel im behaarten Achselbereich oberflächlich unter die Haut injiziert.

Wirkungsdauer

Die Wirkung hält etwa 6 Monate an.

 


Sie haben noch weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne!